| 02:38 Uhr

S-Bahn-Schubser wegen Totschlags angeklagt

Dresden. Zwei Männer, die im März in Dresden an einem S-Bahn-Haltepunkt einen 41-Jährigen auf die Gleise gestoßen haben sollen, sind des versuchten Totschlags angeklagt. Den 24 und 27 Jahre alten Männern aus Marokko und Libyen werde zudem gefährliche Körperverletzung, Nötigung und gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden am Donnerstag mit. dpa/bl

Die Angeklagten sollen den 41-Jährigen trotz eines herannahenden Zuges daran gehindert haben, auf den Bahnsteig zu gelangen. Nur eine Gefahrenbremsung verhinderte Schlimmeres.