ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:23 Uhr

Plauener Themenfest
Rock'n'Roll und Elvis-Fieber mitten im Vogtland

Sachsen, Plauen: Der Schauspieler Leonard Lange vom Theater Plauen-Zwickau wird beim Elvis-Musical als Hauptdarsteller auf der Bühne sein, Diana Dieke (2.v.r) und Hannah Walther sind als Statistinnen dabei. Zehn Tage lang dominiert Elvis Presley die Spitzenstadt Plauen. Eine Festwoche dreht sich um den Musiker, der am 16. August 1977 gestorben ist.
Sachsen, Plauen: Der Schauspieler Leonard Lange vom Theater Plauen-Zwickau wird beim Elvis-Musical als Hauptdarsteller auf der Bühne sein, Diana Dieke (2.v.r) und Hannah Walther sind als Statistinnen dabei. Zehn Tage lang dominiert Elvis Presley die Spitzenstadt Plauen. Eine Festwoche dreht sich um den Musiker, der am 16. August 1977 gestorben ist. FOTO: dpa / Katrin Mädler
Plauen. Zehn Tage lang dominiert Elvis Presley die Spitzenstadt Plauen - unter anderem mit Musik, Essen und Filmen. Ob für eine Wette 100 Elvis-Doubles zusammenkommen und das Lied „Don't be cruel“ singen, wird sich zeigen.

Jetzt müssen die historischen Hemden herausgesucht werden, die Sonnenbrillen bereit liegen und die Sprays für die Haartolle geschüttelt werden: In der Vogtland-Stadt Plauen dreht sich zehn Tage lang alles um den König des Rock'n'Roll, Elvis Presley (1935-1977). Höhepunkt sei das Open-Air-Spektakel „Lunch me tender“ am 25. August auf dem Plauener Altmarkt, kündigt Chef-Organisatorin Silvia Weck von der Stadtverwaltung an.

Dann sollen für eine Stadtwette zwischen dem Gewerbeverein „Initiative Plauen“ und dem Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) 100 Elvis-Doubles zusammenkommen und das Lied „Don't be cruel“ singen. „Bitte unterstützt uns“, appelliert die Rathaus-Sprecherin.

Plauen habe sich eine Menge einfallen lassen, um in der Stadt das Elvis-Fieber ausbrechen zu lassen, erklärt Kulturbürgermeister Steffen Zenner (CDU) am Rande der Eröffnung der Ausstellung „Elvis Presley in Deutschland“. Entstanden seien die Elvis-Tage durch eine Zusammenarbeit der Stadt mit dem Theater Plauen-Zwickau.

Ausgangspunkt aller weiteren Ideen sei das Musical „Love me tender“ gewesen. Es startet an diesem Freitag im Parktheater, sechs weitere Aufführungen folgen. „Das Musical wird erstmalig an einem deutschen Stadttheater zu erleben sein“, so Zenner. Auftreten werden Schauspieler, Ballett-Tänzer und ein Live-Orchester, die Hits wie „Heartbreak Hotel“ oder „Jailhouse Rock“ präsentieren.

Laut Carolin Eschenbrenner vom Theater Plauen-Zwickau sind Restkarten erhältlich. Vor den Musicals soll ein Programm von eineinhalb Stunden auf den Rock'n'Roll einstimmen. „Mit Cheerleader-Aufführungen, einem amerikanischem Truck mit typischem Essen und schnellen Autos.“

Die Filme „Elvis und Nixon“ und „The King – Mit Elvis durch Amerika“ laufen in den nächsten Tagen in Plauen. Vorträge beschäftigen sich mit dem Leben der Musik-Ikone, und Elvis-Doppelgänger stehen für Autogramme und Fotos bereit, wie Rathaus-Sprecherin Weck berichtet. „Wir hoffen, dass die Bevölkerung das Angebot gut annimmt.“

Die heimische Gastronomie hat laut Zenner eigene Ideen und Menüs entwickelt. Vor allem zur Abschlussveranstaltung „Lunch Me Tender" bieten Hotels und Restaurants auf dem Plauener Altmarkt amerikanische Snacks an – darunter ganz klassisch Hamburger und Pommes. Und die Vogtlandbahn will in den nächsten Tagen nach Angaben von Geschäftsführer Thorsten Müller für Elvis-Flair in den Zügen sorgen.

Das Programm der Plauener Elvis-Tage.

(dpa)