ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:42 Uhr

Razzia bei Neonazis im Vogtland

Auerbach/Rodewisch. . Nachspiel nach zwei Monaten: Eine Demonstration von etwa 40 vermummten Neonazis hat am Dienstag zu einer Razzia in der rechtsextremen Szene des Vogtlandes geführt. dpa/ald

Bei der Durchsuchung von sieben Wohnungen in Auerbach, Muldenhammer und Ellefeld beschlagnahmte die Polizei Computer, Handys und Propagandamaterialien. In einem Garten in Auerbach fanden die Ermittler zudem weiße Gesichtsmasken, mit denen sich die Neonazis auf der Kirmes in Rodewisch am 24. Juli dieses Jahres "getarnt" haben sollen. Den Tatverdächtigen, von denen bislang sieben 15 bis 22 Jahre alte Männer bekannt seien, werden mehrere Verstöße gegen das Versammlungsgesetz vorgeworfen, hieß es. Zudem habe die Gruppe mit ihren Masken gegen das auch für öffentliche Veranstaltungen wie eine Kirmes geltende Vermummungsverbot verstoßen. Im Internet nennt sich die Gruppierung "Revolutionäre Nationale Jugend Vogtland". Sie war schon vor dem Kirmes-Aufmarsch mehrfach in der Region in Erscheinung getreten.