| 02:39 Uhr

Praxiszulassung für 158 ausländische Ärzte

Dresden. 158 ausländische Ärzte dürfen seit diesem Jahr neu in Sachsen praktizieren. Wie das Sozialministerium am Sonntag mitteilte, erhielten im ersten Halbjahr 33 Ärzte aus EU-Staaten und 40 aus Drittstaaten eine Approbation. dpa/uf

Zudem wurde 85 Ärzten aus Drittstaaten eine Berufserlaubnis erteilt. Damit machen die Mediziner den größten Anteil an den mehr als 300 ausländischen Fachkräften in Gesundheitsberufen aus, die seit Jahresbeginn die notwendige Anerkennung bekommen haben.