| 08:20 Uhr

Anrufe aus dem Ausland
Sächsische Polizei warnt vor Telefon-Abzocke

Wer in seiner Anruferliste auf dem Handy einen Anruf in Abwesenheit aus dem Ausland findet, sollte laut Polizei Sachsen vorsichtig sein. Das kann ein sogenannter Ping-Call sein. Ruft man zurück, wird es teuer.
Wer in seiner Anruferliste auf dem Handy einen Anruf in Abwesenheit aus dem Ausland findet, sollte laut Polizei Sachsen vorsichtig sein. Das kann ein sogenannter Ping-Call sein. Ruft man zurück, wird es teuer. FOTO: Polizei Sachsen
Sachsen. Wer in seiner Anruferliste auf dem Handy plötzlich einen Anruf in Abwesenheit aus dem Ausland findet, sollte laut Polizei Sachsen vorsichtig sein. Das kann ein sogenannter Ping-Call sein. Ruft man zurück, wird es teuer, Kosten von mindestens drei Euro pro Minute entstehen.

Hinter derartigen Nummern verbergen sich Computerprogramme, die Telefonnummern von Adresshändlern oder über das Zufallsprinzip anwählen. Die Betrüger wollen damit einerseits herausfinden, ob die Telefonnummer aktiv genutzt wird und andererseits die Neugier wecken und einen Rückruf erzwingen.

Wie kann man sich schützen?
☎ Die Nummer ignorieren und auf keinen Fall zurückrufen.
☎ Wer unsicher ist, kann nach der Nummer im Internet suchen. Hier finden sich meist Hinweise, ob es sich bei der Nummer um solch eine Betrugsnummer handelt.
☎ Die Nummer blockieren.

Es sei auch schon das Diensttelefon vom Social Media Team der Polizei Sachsen von derartigen Nummern, in diesem Fall eine Nummer aus Tunesien, angerufen worden, heißt es auf der Facebook-Seite der sächsischen Polizei.

(dpa)