| 02:59 Uhr

Neue Schau zur 800-jährigen Geschichte der Festung Königstein

Königstein. Unter dem Titel "In lapide regis – Auf dem Stein des Königs" wird am Freitag die neue Dauerausstellung der Festung Königstein eröffnet. Sie beleuchtet die 800-jährige Geschichte der Wehranlage in der Sächsischen Schweiz erstmals umfassend. dpa/roe

"Für uns geht ein Traum in Erfüllung", sagte Geschäftsführerin Angelika Taube am Mittwoch. Sie sprach von einem "Meilenstein" für das beliebte Ausflugs ziel. Der Freistaat investierte 10,5 Millionen Euro in die Sanierung von Torhaus und Streichwehr sowie zwei Millionen Euro in die Schau. Die vereint auf 1200 Quadratmetern das Ergebnis von rund 25 Jahren Forschung und Sammeltätigkeit. Neben den rund 500 repräsentativen Exponaten aus jeder Epoche machen Computeranimationen den Rundgang zur modernen Zeitreise. Einer der 33 Räume illustriert erstmals auch das dunkle Kapitel Jugendwerkhof. Von 1949 bis 1955 wurden auf dem Königstein um die 1000 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren "umerzogen".