| 02:38 Uhr

Nach Konflikten: Flüchtling darf Bautzen nicht mehr betreten

Bautzen. Ein Flüchtling, mit dem es in Bautzen in den vergangenen Wochen immer wieder Konflikte gab, darf die Stadt drei Monate lang nicht betreten. Im Einvernehmen mit der Polizei habe man ein Aufenthaltsverbot gegen den Asylsuchenden aus Libyen verhängt, teilte die Stadtverwaltung Bautzen am Freitag mit. dpa/uf

Das Verbot gelte ab sofort. Der 21-Jährige ist nach Angaben des Landratsamts mittlerweile in einer Unterkunft im Landkreis Bautzen untergebracht - außerhalb der Stadt. Grund für das Aufenthaltsverbot sei "die außergewöhnliche Häufung von strafbaren Handlungen in einem kurzen Zeitraum", teilte die Stadt mit. Gegen den Flüchtling liefen Ermittlungen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahls und Bedrohung.