| 02:38 Uhr

Mord an Prostituierter: Prozess in Chemnitz

Chemnitz. Vor dem Landgericht Chemnitz hat am Dienstag der Prozess zum Mord an einer Prostituierten begonnen. Angeklagt ist ein 20-Jähriger, dem zudem Raub mit Todesfolge vorgeworfen wird. dpa/uf

Die Staatsanwaltschaft legt dem Ungarn zur Last, die Landsfrau am 29. November 2016 in ihrer Studiowohnung in Chemnitz getötet zu haben. Darüber hinaus soll er 400 Euro und zwei Goldringe gestohlen haben. Laut Anklage soll der Tatverdächtige mindestens 81 Mal mit einem Messer auf das Opfer eingestochen haben. 45 der Verletzungen haben sich den Angaben zufolge im Kopf- und Halsbereich befunden. Die Tatwaffe ist nicht gefunden worden.