ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:38 Uhr

Millionen-Investitionen
Bombardier eröffnet neue Produktionshalle in Bautzen

Blick in eine Fertigungshalle für Doppelstockwagen der Bahn im Unternehmen Bombardier Transportation. Heute wird eine neue Produktionshalle eröffnet.
Blick in eine Fertigungshalle für Doppelstockwagen der Bahn im Unternehmen Bombardier Transportation. Heute wird eine neue Produktionshalle eröffnet. FOTO: dpa / Patrick Pleul
Bautzen . Mit der Eröffnung einer hochmodernen Endmontagehalle in Bautzen hat der kanadische Bahnhersteller Bombardier Transportation die Weichen für die digitale 4.0-Produktion gestellt. Deutschland-Chef Michael Fohrer sagte, mit dem Acht-Millionen-Euro-Neubau beginne eine neue Ära am über 170 Jahre alten Traditionsstandort in Sachsen.

„Wir schaffen hier ein Kompetenzzentrum für die Serienfertigung von Regional- und Fernverkehrszügen sowie S-, U- und Straßenbahnen für Europa und die Welt. Hier beginnt die Zukunft“, sagte er.

Zudem kündigte er an, dass Bombardier Transportation in Bautzen insgesamt 30 Millionen Euro investieren will, unter anderem in ein Testcenter für Bahnen. Am Görlitzer Standort sollen bis 2020 ebenfalls drei bis acht Millionen Euro unter anderem in neue Schweißtechnik investiert werden.

Die neue Produktionshalle war nach einjähriger Bauzeit eröffnet worden. Nach Unternehmensangaben wurden in das Kompetenzzentrum für den Innenausbau von Fernverkehrs- und Regionalzügen sowie S-, U- und Straßenbahnen rund acht Millionen Euro investiert.

(dpa/uf)