| 02:38 Uhr

Mehr Verantwortung für Berufsakademie

Dresden. (dpa/kr) Sachsen stärkt die Eigenverantwortung seiner Berufsakademie. Sie bietet mehr als 40 Studiengänge mit wechselnden Theorie- und Praxisphasen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Soziales und Gesundheit an.

Standorte hat die Akademie in Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Leipzig, Plauen und Riesa. Die Entscheidungskompetenzen auf zen traler Ebene werden nun bei der Direktorenkonferenz und dem neu geschaffenen Präsidentenamt gebündelt, erklärte SPD-Hochschulexperte Holger Mann. "Auch bei Berufungen agiert die Berufsakademie künftig selbstständiger. So werden die Dozenten unmittelbar als Professoren berufen." Aktuell sind an der Berufsakademie 4056 Studierende eingeschrieben.