ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Mehr Sachsen arbeiten am Wochenende und an Feiertagen

Kamenz. In Sachsen arbeiten immer mehr Menschen dann, wenn andere frei haben. Wie das statistische Landesamt mitteilte, mussten 2015 rund 962 000 Männer und Frauen abends, nachts oder an den Wochenenden zur Arbeit. dpa/kr

Damit stieg deren Zahl im Vergleich zum Jahr 2000 um elf Prozent.

Insgesamt arbeiteten 2015 in Sachsen mehr als die Hälfte der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (57,2 Prozent) an Wochenenden, Feiertagen, nachts oder im Schichtdienst. Das betrifft den Angaben zufolge vor allem Menschen, die einen Job in der Land- und Forstwirtschaft, im Handel, Verkehr und Gastgewerbe sowie im produzierenden Gewerbe haben.

2015 arbeiteten 43,6 Prozent aller Beschäftigten in den Abendstunden - deutlich mehr als noch im Jahr 2000 (36,8 Prozent). Nachts müssen mittlerweile rund 18 Prozent aller Sachsen hellwach sein. Für 26,8 Prozent der Beschäftigten gehören Dienste an Sonn- oder Feiertagen zur Normalität.