ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:33 Uhr

Polizei zieht Bilanz
47 000 Straftaten im Straßenverkehr

Dresden. Die Polizei in Sachsen hat 2017 gut eine halbe Million Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung registriert. Darunter waren fast 47 000 Straftaten, wie aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage aus der Linke-Fraktion im Landtag hervorgeht.

In den meisten Fällen ging es um Fahrerflucht, Fahren ohne Führerschein, fahrlässige Körperverletzung im Zuge von Unfällen oder Alkohol am Steuer. Bei den Verkehrsordnungswidrigkeiten dominierten Geschwindigkeitsverstöße. Zudem wurden knapp 30 000 Verstöße gegen die Gurtpflicht fest- und 31 224 Mängelberichte ausgestellt sowie 6397 Handyverstöße geahndet.

(dpa)