ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:30 Uhr

Mehr als 1500 Osterreiter in der sorbischen Oberlausitz erwartet

ARCHIV - Die traditionell gekleideten sorbischen Osterreiter verkünden am 20.04.2014 in Ralbitz (Sachsen) nach altem Brauch zu Pferde die Osterbotschaft. Foto: Arno Burgi/dpa (zu dpa Vorbericht Ostern 2016 vom 21.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Die traditionell gekleideten sorbischen Osterreiter verkünden am 20.04.2014 in Ralbitz (Sachsen) nach altem Brauch zu Pferde die Osterbotschaft. Foto: Arno Burgi/dpa (zu dpa Vorbericht Ostern 2016 vom 21.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Arno Burgi (dpa-Zentralbild)
Bautzen. Zu ihren traditionellen Prozessionen hoch zu Pferd machen sich heute die Osterreiter in der sorbischen Oberlausitz auf den Weg. Mehr als 1500 sorbische Katholiken beteiligen sich jedes Jahr an den Prozessionen. dpa

Zu ihren traditionellen Prozessionen hoch zu Pferd machen sich am Sonntag (9.15 Uhr/Start der ersten Prozession in Ralbitz) die Osterreiter in der sorbischen Oberlausitz auf den Weg. Mehr als 1500 sorbische Katholiken beteiligen sich jedes Jahr an den Prozessionen, wie das Bistum Dresden-Meißen mitteilte. Bei ihren Ritten führen sie Kreuze, Kirchenfahnen und Jesus-Statuen mit. In Ostritz startet am Mittag (13.00 Uhr) das Ostersaatreiten, das seit 1993 in ökumenischer Gemeinschaft gepflegt wird. Hierzu werden etwa 100 Reiter erwartet. Jedes Jahr ziehen die Brauchtumsritte tausende Besucher in die Oberlausitz.