| 02:38 Uhr

Massenschlägerei durch Provokation ausgelöst

Leipzig. Provokation und "jugendlicher Übermut" sollen Auslöser für eine Massenschlägerei in Leipzig gewesen sein. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, hätten 20 bis 30 überwiegend Jugendliche verschiedener Nationalitäten Streit gesucht und seien dann am Richard-Wagner-Platz aneinandergeraten. dpa/pb

Die Lage sei aber auch zwei Tage nach dem Vorfall noch unübersichtlich. Laut Polizei machten Zeugen unterschiedliche Aussagen darüber, was sich genau ereignete. Der 22 Jahre alte mutmaßliche Rädelsführer war nach der Tat am Sonnabend festgenommen und später wieder entlassen worden.