ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

LKA Sachsen findet bei Rechtsextremisten Masken und Fackeln

Dresden/Cottbus. Bei der am Donnerstag bei mutmaßlichen Rechtsextremisten durchgeführten Razzia in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden mehr als 250 Fackeln und weiße Masken sichergestellt. Das teilte das sächsische Landeskriminalamt (LKA) mit. sim



Es handelt sich dabei nach Angaben des LKA um Masken und Fackeln, wie sie bei einem nächtlichen Marsch im vorigen September in Stolpen bei Dresden verwendet wurden. Die Staatsanwaltschaft in Dresden ermittelt wegen dieses Aufmarsches gegen 41 Beschuldigte wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Als Organisatoren dieser Maskenmärsche gilt das Lausitzer Neonazi-Internetprojekt „Spreelichter“. Sichergestellt wurden bei den Durchsuchungen auch Schlagringe, rechtsextremes Propagandamaterial und Computertechnik.