| 02:38 Uhr

Leipzig bekommt einen Kurt-Masur-Platz

Leipzig. Die Stadt Leipzig benennt zu Ehren Kurt Masurs (1927-2015) einen Platz nach dem Dirigenten. Zur Namensgebung der bislang unbenannten Fläche an diesem Freitag werde auch die Witwe Tomoko Masur erwartet, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. dpa/rdh

Der Thomanerchor und das Gewandhausorchester werden die Veranstaltung feierlich umrahmen. Der Kurt-Masur-Platz liegt in unmittelbarer Nähe des Gewandhauses, wo der Dirigent 27 Jahre als Kapellmeister wirkte. Masur war Ehrenbürger Leipzigs. Nach seinem Tod wurde auch eine Grundschule nach ihm benannt. Die Erinnerung an den Künstler solle fest im Stadtbild verankert werden, teilte die Stadt mit.