| 02:38 Uhr

Klagen gegen Ausbau der "Dresdner Bahn" gescheitert

Leipzig. Das Bundesverwaltungsgericht hat die Klagen gegen ein Teilstück der "Dresdner Bahn" in Berlin abgewiesen. Die Planungen litten nicht an gravierenden Fehlern, urteilte das Gericht in Leipzig am Donnerstag (Az.: BVerwG 3 A 1.16). dpa/pb

Der Lärmschutz der Anwohner in Berlin-Lichtenrade sei ausreichend gewährleistet. Auch die Prognosen zum künftigen Verkehr auf der Bahnstrecke seien nicht zu beanstanden. Gegen einen Tunnel, wie ihn die Anwohner gefordert hatten, sprächen die erheblich höheren Kosten und die deutlich längere Bauzeit. Die Deutsche Bahn hatte angekündigt, dass mit dem Bau des 2,4 Kilometer langen Abschnittes im Oktober begonnen werden könne.