| 02:38 Uhr

Kind nach Badeunfall in Dresden gestorben

Dresden. Drei Tage nach einem tragischen Badeunfall ist in Dresden ein sechsjähriges Kind gestorben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Junge am vergangenen Wochenende während eines Besuchs mit seiner Familie in einem Hallenbad im Stadtteil Gorbitz leblos in einem Becken gefunden worden. dpa/fh)

Nach seiner Reanimierung brachten ihn Rettungskräfte in ein Krankenhaus, wo er am Dienstag starb.

Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Geprüft wird auch eine Aufsichtspflichtverletzung.