ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:08 Uhr

Natur
Kampagne zum Schutz von Ackerwildkräutern

Dresden. Das sächsische Landesumweltamt hat eine Kampagne zum Schutz der Ackerwildkräuter gestartet. Bis in das 19. Jahrhundert hinein seien Feldrittersporn & Co weit verbreitet gewesen, inzwischen gehörten sie zu den gefährdetsten Pflanzenarten überhaupt, teilte das Amt am Freitag in Dresden mit.

In Form eines kleinen Fächers hat es eine Bestimmungshilfe für die Kräuter veröffentlicht. Familien oder Schulklassen könnten dies nutzen, um die Pflanzen überhaupt erstmal kennenzulernen. Der Fächer enthalte vor allem Pflanzen, die noch nicht zu den seltensten gehören und «in den Randbereichen der Äcker noch auffindbar sein müssten». Er kann kostenlos bestellt werden.

(dpa)