| 02:38 Uhr

Junge Sorben-Forscher zum "Netzwerken" in Bautzen

Bautzen. Junge Wissenschaftler, die sich mit der Minderheit der Sorben/Wenden beschäftigen, treffen sich seit Freitag erstmals zum "Netzwerken" in Bautzen. Im Mittelpunkt der dreitägigen Tagung stehe der interdisziplinäre Austausch, sagte die Organisatorin Theresa Jacobs vom Sorbischen Institut. dpa/uf

Für das Treffen haben sich Nachwuchsforscher aus Japan, Polen, Tschechien, Belgien, den Niederlanden und Kanada angemeldet. "Gerade bei Minderheiten-Themen ist es wichtig, sich zu kennen, miteinander zu diskutieren und im besten Fall zu kooperieren", betonte die Kulturwissenschaftlerin. Die Tagung sei ein Experiment.