| 01:03 Uhr

Jugendbauhütte im Scharfrichterhaus

Görlitz.. Eine Jugendbauhütte wird derzeit in der deutsch-polnischen Grenzstadt Görlitz eingerichtet. Innerhalb des Freiwilligen Jahres bekommen Jugendliche dort Kenntnisse und Fertigkeiten in der Denkmalpflege vermittelt, wie die Denkmalakademie in Romrod gestern mitteilte.

Das Projekt in Görlitz soll am 1. September mit 20 Teilnehmern starten.
Jugendbauhütten gibt es bereits in Mühlhausen, Raesfeld, Romrod, Quedlinburg, Stralsund und Wismar. Als Domizil in Görlitz stehe das Scharfrichterhaus in der Nikolaivorstadt zur Verfügung. Einblick in die Denkmalpflege sollen die jungen Leute in Architektur- und Planungsbüros, Denkmalschutzbehörden, Museen und kulturellen Einrichtungen sowie bei Restauratoren und Kunsthandwerkern erhalten. Seminare und Exkursionen ergänzen das Angebot.
Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren können sich für die Arbeit in der Jugendbauhütte bewerben. (ddp/bra)