| 02:57 Uhr

Initiative kämpft für Görlitzer Fernverkehr

Görlitz. Nach der Einstellung der grenzüberschreitenden Bahnlinie Dresden-Görlitz-Breslau will sich ein neu gegründetes Bündnis für eine bessere Fernverkehrsanbindung von Deutschland nach Polen einsetzen. "Noch nie waren die Verbindungen zwischen beiden Ländern so schlecht, wie das heute der Fall ist", sagte der Grünen-Politiker und Mitinitiator der Initiative "Fernverkehr für Görlitz", Stephan Kühn. dpa/kr

Das Bündnis setzt sich unter anderem für die Elektrifizierung der Strecke von Dresden bis Görlitz ein. Nach Angaben der Deutschen Bahn wird derzeit gemeinsam mit anderen Verkehrsunternehmen an einer Wiederaufnahme der Strecke von Dresden nach Breslau gearbeitet. Konkrete Ergebnisse wurden noch nicht genannt.