ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:34 Uhr

Sachsen
Im Kreis Görlitz ein Fall von Meningitis festgestellt

Görlitz. (bl) Im Kreis Görlitz ist jetzt ein Fall von Meningokokken/Meningitis nachgewiesen worden. Wie das Kreis-Gesundheitsamt am Mittwoch informierte, handelt es sich bei der Betroffenen um eine 55-jährige Mitarbeiterin eines Pflegedienstes aus dem Raum Löbau.

Sie sei intensivmedizinisch versorgt worden. Ihr Zustand habe sich bereits deutlich gebessert. Als Kontakte der Frau wurden laut Gesundheitsamt 57 Personen ermittelt. Erkrankungen seien aber nicht festgestellt worden.