ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Haftstrafe für Ex-Bürgermeister von Machern

Leipzig.. Der frühere Bürgermeister der Stadt Machern, Ralf Ziermaier, soll ins Gefängnis. Das Landgericht Leipzig hat den 49-Jährigen am Montagabend wegen Untreue zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt, sagte ein Sprecher gestern.


Damit ist ein Komplex des seit knapp drei Jahren andauernden Untreue-Prozesses gegen den CDU-Politiker abgeschlossen. Laut Urteil hat Ziermaier die Gemeinde Machern (Muldentalkreis) um knapp eine Million Euro geschädigt. Das Geld floss in eine Scheinfirma. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, Ziermaier kündigte Rechtsmittel an.
Der Politiker steht seit September 2004 vor Gericht. Mit bislang 67 Verhandlungstagen gehört das Verfahren zu den längsten der Leipziger Justizgeschichte. Die Taten, für die der abgewählte Bürgermeister verurteilt wurde, gehören zu dem Viora-Komplex. Dieser war von weiteren Vorwürfen abgetrennt worden.
Die Viora Entwicklungsgesellschaft mbH war 1996 von Ziermaier und seiner Frau gegründet worden. Diese wurde auch zur Geschäftsführerin bestellt. Nach Überzeugung der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts existierte das Unternehmen nur auf dem Papier.
Ziermaier hat der Gemeinde unterdessen eine Wiedergutmachung von 230 000 Euro gezahlt. Wegen der verbleibenden Untreue-Vorwürfe wird der Prozess gegen ihn im September fortgesetzt. Bislang sind Termine bis Jahresende geplant. (dpa/mb)