ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Frau (53) wollte sich trennen
Haftbefehl gegen 28-Jährigen erlassen

 Ein Richter am Amtsgericht Görlitz hat gegen einen 28-Jährigen nach einer Attacke gegen die Lebensgefährtin Haftbefehl erlassen.
Ein Richter am Amtsgericht Görlitz hat gegen einen 28-Jährigen nach einer Attacke gegen die Lebensgefährtin Haftbefehl erlassen. FOTO: Fotolia
Waldhufen/Görlitz. Dramatische Szenen spielten sich am Freitagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus im sächsischen Waldhufen ab. Ein 28-jähriger Mann stach nach Polizeiangaben auf seine 25 Jahre ältere Lebensgefährtin ein.

Der Grund: Sie wollte sich nach ersten Erkenntnissen der Ermittler offenbar von ihm trennen. Mit einem spitzen Gegenstand verletzte er die 53-Jährige schwer. Sie ist nach einer Sofortoperation außer Lebensgefahr.

Nachbarn hatten aus der Wohnung Hilferufe gehört und die Polizei alarmiert. Vor seiner Flucht steckte der 28-Jährige die Geldbörse seiner Lebensgefährtin ein. Die Beamten stellten das Portemonaie bei der Ergreifung des mutmaßlichen Täters sicher. Der Mann pakistanischer Herkunft ist den Behörden bekannt. Er lebt seit sechs Jahren in Deutschland und ist vorbestraft. Ein Richter am Görlitzer Amtsgericht hat gegen ihn Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang werden in den kommenden Tagen fortgeführt.

(chw)