| 15:42 Uhr

Kino
Görliwood einziger deutscher Kandidat für European Location Award

Görlitz. Görlitz, Drehort des Oscar-gekrönten Films „Grand Budapest Hotel“, geht als einziger deutscher Kandidat ins Rennen um den neuen European Location Award. Die Stadt gehört zu den insgesamt zehn Nominierten für die Auszeichnung, die am 7. November im Europaparlament in Brüssel vergeben wird, wie die Mitteldeutsche Medienförderung und die Neißestadt am Mittwoch mitteilten. dpa/sn

Dabei konkurriert Görliwood, eine in Anspielung auf Hollywood inzwischen geschützte Marke für die Top-Filmadresse, unter anderem mit Schauplätzen der Serie „Game of Thrones“ in Kroatien und Spanien.

Deutschlands östlichste Stadt mit Gründerzeitfassaden und unsanierten Straßenzügen ist seit den 1950er Jahren regelmäßig Kulisse für Filme, auch mit internationaler Ausstrahlung. Eine Reihe von Hollywoodstars standen hier bereits vor der Kamera: Jackie Chan für „In 80 Tagen um die Welt“, Kate Winslet für „Der Vorleser“ und George Clooney in „Monuments Men“. Auch Szenen für „Inglourious Basterds“ wurden teils dort gedreht. Und Ralph Fiennes, Jude Law und Bill Murray gingen im alten Jugendstilkaufhaus aus und ein - dem „Grand Budapest Hotel“ auf der Leinwand. Der Film bekam vier Oscars, unter anderem für das beste Szenenbild.