| 02:38 Uhr

Geschichtswettbewerb mit 13 Sachsen-Projekten

Dresden. 250 Gymnasiasten und Oberschüler aus Sachsen sind beim diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten dabei. Die 13 Projekte aus Dresden, Löbau, Borna, Grimma, Leisnig, Treuen und Plauen beschäftigten sich beispielsweise mit Luther und Religion, dem Kirchenkampf oder Bausoldaten in der DDR oder vietnamesischen Buddhisten, wie die Körber-Stiftung (Hamburg) als Auslober am Donnerstag mitteilte. dpa/bl

Das Romain-Rolland-Gymnasium in Dresden wurde als "Landesbeste Schule" gekürt. Die Landessieger und 13 Förderpreise werden am 21. Juni im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig verliehen.