Am Mittwochmorgen haben Spaziergänger in einem Waldstück bei Liebau die Leiche eines Babys entdeckt.
Polizei-Einsatzkräfte aus Plauen, von der Polizeidirektion Zwickau sowie der Kriminalpolizei Zwickau wurden zum Fundort geschickt, um die Ermittlungen aufzunehmen.
Der Leichnam des Säuglings wurde in der Nähe eines Weges am Ufer der Weißen Elster gefunden. Die Leiche des Kindes wurde in die Gerichtsmedizin gebracht und obduziert.

Hoyerswerda

Demnach handelt es sich bei dem Baby um einen kleinen Jungen. Zum Alter des Kindes könnten hingegen noch keine Angaben gemacht werden, hieß es. Hier sollen weitere Untersuchungen Aufschluss geben.
Auch die genaue Todesursache habe bisher noch nicht zweifelsfrei bestimmt werden können, wie die Polizei Sachsen informiert.
Nach Informationen der Tageszeitung Freie Presse soll eine Frau die Polizei alarmiert haben. Die Vogtländerin sei demnach mit ihrem Hund unterwegs gewesen, als das Tier das Kind aufspürte.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 4284480 zu melden.
Insbesondere sind die Ermittler an Aussagen von Spaziergängern interessiert, die sich öfter in dem Waldstück aufhalten und möglicherweise etwas gesehen haben, was mit dem aktuellen Geschehen in Zusammenhang steh.