| 15:20 Uhr

70 Fälle seit September 2017
Garageneinbruch-Serie im Landkreis Görlitz

Landkreis Görlitz. In den zurückliegenden zwei Monaten hat die Polizei in Städten und Gemeinden im Raum Zittau und Oberland, die nahe der Grenze zur Tschechischen Republik liegen, eine auffallende Zunahme an Garageneinbrüchen oder Diebstählen aus Garagen registriert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den bislang mehr als 70 Fällen seit September laufen.

Die Masche der derzeit noch unbekannten Täter ähnelt sich. Sie agieren zumeist im Schutz der Dunkelheit. Als mögliche Beute steht dabei alles im Fokus, was ohne große Mühe zu Geld gemacht werden kann - beispielsweise Komplettradsätze, Gartengeräte, Werkzeuge oder Fahrräder.

Da sich nach ersten Ermittlungen abgezeichnet hat, dass grenzüberscheitend agierende Tätergruppierungen aus dem Nachbarland für eine Vielzahl der Taten verantwortlich gewesen sein könnten, besteht eine enge Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei.

In Olbersdorf in der Artur-Neumann-Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag, 2. November, insgesamt sechs Garagen aufgebrochen. Ob und was gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht geklärt. Auch die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

In Kottmar (Ortsteil Eibau) sind zwischen Dienstagnachmittag, 31. Oktober, und Mittwochmorgen, 1. November, in der Obercunnersdorfer Straße Unbekannte in eine Garage eingedrungen. Das zweiflügelige Tor an der Obercunnersdorfer Straße hatte den Tätern offenbar wenig entgegenzusetzen. Sie stahlen einen Satz Sommerreifen samt Felgen und einen hydraulischen Wagenheber. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer mit rund 1300 Euro. Der Sachschaden an der Garage schlug mit etwa 25 Euro zu Buche.

In Großschönau sind Einbrecher im selben Zeitraum in zwei Garagen an der Schenaustraße eingedrungen. Hier stahlen sie eine Simson S 51 im Wert von etwa 500 Euro. Den Sachschaden an den Unterständen bezifferte der Eigentümer mit circa 400 Euro.

Die sächsische Polizei rät zur besonderen Aufmerksamkeit. Um die Tätern möglichst auf frischer Tat zu schnappen, ist die Polizei auch auf möglichst genaue und zeitnahe Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Wer bemerkt, dass sich Personen an Garagen zu schaffen machen oder Gegenstände aus diesen in Fahrzeuge verladen werden, sollte sofort Polizei informieren.

Ebenso stehen Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer von der Polizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion oder auch die örtlichen Bürgerpolizisten jedermann mit Rat und Tat zur Seite, um das eigene Hab und Gut gegen Einbrecher und Diebe schützen zu können.

Besucheradresse:

Polizeidirektion Görlitz

Inspektion Zentrale Dienste, Fachdienst Zentrale Aufgaben

Conrad-Schiedt-Straße 2

02826 Görlitz

Telefon: 03581 468-4022

Email: praev.pd-gr@polizei.sachsen.de

Weitere Informationen und Hinweise gibt es auch im Internet unter www.polizei.sachsen.de

(pm/lsc)