| 15:11 Uhr

Freie Fahrt für Sachsens Einser-Schüler

Freie Fahrt voraus in Ostsachsen.
Freie Fahrt voraus in Ostsachsen. FOTO: Frank Hilbert
Meißen. Freie Fahrt voraus für Streber. Schüler mit einem „Sehr Gut“ auf dem Zeugnis fahren am 26. Juni in Ostsachsen kostenfrei Zug, Bus und Straßenbahn. Das teilt der Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien mit. rdh

"Wir freuen uns mit den Schülern über die guten Noten und der freie Tag ist unser Dankeschön", sagt Hans-Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON). "Auf Initiative der Länderbahn können junge Fahrgäste an diesem Tag im gesamten ZVON und im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) unterwegs sein."

An der Aktion beteiligen sich alle 25 Verkehrsunternehmen in den beiden Verbünden. "Als Fahrausweis genügen die Kopie des Zeugnisses mit dem Schüler-, Kinder- oder Personalausweis", erläutert Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. Die kostenfreie Nutzung ist möglich für alle Nahverkehrsmittel außer Sonderverkehrsmittel. Dazu ist einfach das Zeugnis sowie ein gültiges Personaldokument (beispielsweise Schülerausweis oder Kundenkarte) bei der Fahrausweiskontrolle vorzuzeigen. "Damit können die Schüler von Zittau bis Riesa und von Altenberg oder Dresden bis Görlitz unterwegs sein." Für junge Schüler, die keine Noten bekommen, genügt eine "sehr gute" Beurteilung.

Neben der Freifahrt am 26. Juni bieten die Verkehrsverbünde mit dem Supersommerferienticket (SSFT) und dem Ferienticket Sachsen günstige Tickets für Schüler und Azubis unter 21 Jahren an. Das SSFT kostet 18 Euro, das Ferienticket für den Freistaat 28 Euro. Beide Tickets gelten während der Sommerferien, ein Fahrrad ist auf den meisten Strecken inklusive.