ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:11 Uhr

Finanzspritze für Thomaner aus Schweiz

Leipzig. Vom bürgerschaftlichen Engagement der Leipziger beeindruckt, unterstützt die Stiftung Mercator Schweiz die Errichtung des Bildungscampus Forum Thomanum. Bis 2017 fließen insgesamt 300 000 Euro in die Bildungsstätte, an welcher der Nachwuchs für den Thomanerchor ausgebildet werden soll, wie der Vizepräsident des Stiftungsrates, Albert Kesseli, am Freitag in Leipzig sagte. dapd/uf Foto: dpa Foto: dpa

Die Stiftung habe sich von der Idee überzeugen lassen, junge Musiker auszubilden, die die Musik Johann Sebastian Bachs pflegen. Der Campus entsteht derzeit rund um die Thomasschule - das Gymnasium, auf das die Mitglieder des Thomanerchors gehen. Bis zum Beginn des Schuljahres 2014/2015 wird auf dem Areal eine Grundschule für bis zu 200 Kinder gebaut.

Insgesamt sollen im Forum Thomanum einmal rund 1200 Kinder und Jugendliche betreut und unterrichtet werden. Wie Kesseli sagte, hätte das Forum Thomanum ohne das Engagement der Bürger sowie der Stadt Leipzig und des Freistaats nicht so weit kommen können. "Weiterbildung in Musik mit fremdsprachlicher Förderung zu verbinden, ist ein Anliegen, das die Stiftung uneingeschränkt begrüßt." Da Kunst und Kultur keine lokale oder nationale Angelegenheit sei, sondern Grenzen überschreite, greife die Stiftung dem Verein Forum Thomanum gern unter die Arme. Im Bildungscampus soll nach dem Aufbau der Schulen auch eine sogenannte "musicaccademia" eingerichtet werden.