| 01:13 Uhr

Ein Blick auf Milbradts Schreibtisch

Dresden.. Wer schon immer mal nachschauen wollte, wie es auf dem Schreibtisch von Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) aussieht, hat dazu am 23. August zum Tag der offenen Tür der Sächsischen Staatsregierung Gelegenheit.


Beim so genannten "Gläsernen Regierungsviertel", das in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, stellen Politiker und Vertreter von Ministerien ihre Arbeitsbereiche vor, wie die Staatskanzlei gestern in Dresden mitteilte.
Zudem bieten die Häuser Führungen an, bei denen Bürger die Möglichkeit haben, sich von Milbradt und einigen seiner Minister durch deren Büros führen zu lassen. Daneben bieten die Ressorts ein abwechslungsreiches Programm an.
So zeigt beispielsweise das Haus von Umweltminister Steffen Flath (CDU) Experimente zur Messung radioaktiver Strahlung in Mineralwässern und Pilzen, Kinder können sich ferner an einem künstlichen Kuheuter beim Melken erproben.
Unter dem Dach von Justizminister Thomas de Maizière (CDU) findet am Mittag eine Versteigerung von Haushaltsgeräten und Möbeln durch einen Gerichtsvollzieher statt, zudem besteht die Gelegenheit, Produkte aus Sachsens Justizvollzugsanstalten zu kaufen.
Das Innenministerium lockt mit einem Blick hinter die Kulissen des Lagezentrums der Polizei und mit einer Feuerwehrleiter, mit der sich Besucher über die Dächer heben lassen können.
Unter der Kuppelhalle der Staatskanzlei findet darüber hinaus ein Bürgerfrühstück mit Produkten sächsischer Hersteller statt. Ferner stellt sich Olympiastaatssekretär Wolfram Köhler den Fragender Bürger. (ddp/bra)