| 02:38 Uhr

Dresdner Kreuzchor freut sich über Zuwachs

2016 feierte der Dresdner Kreuzchor seinen 800. Geburtstag.
2016 feierte der Dresdner Kreuzchor seinen 800. Geburtstag. FOTO: dpa
Dresden. Der Dresdner Kreuzchor freut sich über steigende Bewerberzahlen. Nachwuchssorgen gebe es nicht, konstatierte Kreuzkantor Roderich Kreile am Dienstag bei der Präsentation des Programms für die Saison. dpa/uf

Man müsse aber sehr sensibel prüfen, ob ein Kind den Anforderungen der Ausbildung gewachsen ist. Das Jubiläum des Chores 2016 habe dessen Bekanntheitsgrad erhöht, sagte Kreile. Dennoch sei die Nachwuchsgewinnung kein Selbstläufer: "Es bleibt unsere Aufgabe, weiter dranzubleiben."

In diesem Jahr gehören dem Knabenchor 130 Kruzianer an. In die 4. Klasse wurden 20 neue Chorsänger aufgenommen, 19 weitere Jungen lernen in einer Vorbereitungsklasse. In der neuen Saison absolviert der Kreuzchor neben den liturgischen Diensten mehr als 40 Konzerte im In- und Ausland.

Im Oktober reisen die Kruzianer unter Leitung von Chordirigent Peter Kopp nach China. Für Kopp ist es zugleich Abschied nach 22 Jahren als Dirigent. Er arbeitet künftig als Rektor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle. Erstmals kooperiert der Kreuzchor im Juni 2018 bei den Dresdner Musikfestspielen mit den Wiener Sängerknaben. Bereits im Dezember gastieren die Dresdner zu Weihnachtskonzerten im Berliner Konzerthaus.