ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:38 Uhr

Kriminalität
Dresdner Infinus-Prozess vor Abschluss: Plädoyers ab Freitag

Nach 160 Verhandlungstagen geht das Betrugsverfahren in Dresden zu Ende.
Nach 160 Verhandlungstagen geht das Betrugsverfahren in Dresden zu Ende. FOTO: dpa / Arno Burgi
Dresden. Der Mammutprozess zum Infinus-Skandal am Dresdner Landgericht geht nach zweieinhalb Jahren ins Finale. „Am Freitag beginnen die Plädoyers“, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Nach rund 160 Verhandlungstagen werde der Schlussvortrag der Staatsanwaltschaft erwartet, danach seien für die Plädoyers der Verteidigung mehrere Tage angesetzt.

Seit November 2015 müssen sich fünf Ex-Manager der größtenteils insolventen Dresdner Infinus-Finanzgruppe wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs im besonders schweren Fall und Kapitalanlagebetrugs verantworten, ein weiterer Angeklagter wegen Beihilfe. Es geht um Zehntausende geprellter Anleger und viele Hundert Millionen Euro Schaden.

(dpa)