ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:56 Uhr

Tanzkongress
Dresden gibt der Szene neue Impulse

 Zum Themendienst-Bericht von Matthias Jung vom 12. Februar 2014: Nichts für Anfänger: Spitzentanz sollte nicht vor einem Alter von elf Jahren erlernt werden und dann auch erst nach mehreren Jahren Ballettunterricht. (Archivbild vom 24.02.2011/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Friso Gentsch | Verwendung weltweit
Zum Themendienst-Bericht von Matthias Jung vom 12. Februar 2014: Nichts für Anfänger: Spitzentanz sollte nicht vor einem Alter von elf Jahren erlernt werden und dann auch erst nach mehreren Jahren Ballettunterricht. (Archivbild vom 24.02.2011/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Friso Gentsch | Verwendung weltweit FOTO: picture alliance / dpa-tmn / Friso Gentsch
Dresden. (dpa/roe) Der Tanzkongress 2019 in Dresden erwartet in den kommenden Tagen mehr als 520 Gäste aus etwa 30 Ländern. Unter dem Titel „A Long Lasting Affair“ (Eine lange andauernde Angelegenheit) will der Fachkongress in Regie der Kulturstiftung des Bundes der Tanzszene nicht nur kurzfristig Impulse verleihen, sondern auf lange Sicht wirken. dpa

Mit der amerikanischen Choreographin Meg Stuart leitet erstmals eine Künstlerin den Kongress. Von Mittwoch bis kommenden Montag stehen im Festspielhaus Hellerau eine Fülle von Workshops, Vorträgen und andere Aktionen auf dem Programm. Am Samstag öffnet sich der Kongress für einen Tag der Öffentlichkeit. ⇥Foto: Friso Gentsch/dpa

 Zum Themendienst-Bericht von Matthias Jung vom 12. Februar 2014: Nichts für Anfänger: Spitzentanz sollte nicht vor einem Alter von elf Jahren erlernt werden und dann auch erst nach mehreren Jahren Ballettunterricht. (Archivbild vom 24.02.2011/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Friso Gentsch | Verwendung weltweit
Zum Themendienst-Bericht von Matthias Jung vom 12. Februar 2014: Nichts für Anfänger: Spitzentanz sollte nicht vor einem Alter von elf Jahren erlernt werden und dann auch erst nach mehreren Jahren Ballettunterricht. (Archivbild vom 24.02.2011/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Friso Gentsch | Verwendung weltweit FOTO: picture alliance / dpa-tmn / Friso Gentsch