ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Naturschutz
Versäumnisse beim Artenschutz angeprangert

Dresden. Die Grünen haben der sächsischen Regierung Versäumnisse beim Artenschutz vorgeworfen. „Es ist bisher leider nicht erkennbar, dass die Staatsregierung ernsthaft das Problem des Artensterbens angeht“, erklärte der Landtagsabgeordnete Wolfram Günther am Montag in Dresden.

Am Mittwoch wollen die Grünen das Thema in der Aktuellen Stunde des Landtages behandeln. Das Artensterben beschleunige sich. Als Beleg verwies er auf Insekten und Vögel. Bei Brutvögeln sei fast die Hälfte der 248 heimischen Arten in einer der Gefährdungsstufen aufgeführt.

(dpa)