ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:42 Uhr

Bundesschau
Deutschlands schönste Kaninchen in Sachsen zu Gast

Deutschland schönste Kaninchen in Leipzig FOTO: dpa
Kaninchen mit großen Ohren oder kleineren, gefleckt oder schneeweiß: In Leipzig sind an diesem Wochenende Züchter aus ganz Deutschland zusammengekommen. Wir zeigen die süßesten Teilnehmer, also die Tiere.

Mehr als 26 000 Kaninchen aus Deutschland und Europa werden zur 33. Bundes-Kaninchenschau am Samstag (10.00) in Leipzig zu sehen sein. 4000 Züchter stellen ihre Tiere in den Messehallen vor. „m Fokus stehen dieses Jahr die Sachsengold-Kaninchen. Der Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter hat sie zur Rasse des Jahres gewählt“, sagte Doreen Kalusok, Sprecherin des sächsischen Landesverbandes. Die Tiere mit dem rot-gold leuchtendem Fell und cremefarbenen Bauch würden direkt im Eingangsbereich präsentiert. „Außerdem zeigen wir viele Rassen, die vom Aussterben bedroht sind“, sagte Kalusok.

Rund 3700 Rassekaninchen und Exponate kämen direkt aus Sachsen. Ein Höhepunkt ist die Bewertung der gezüchteten Tiere. 235 Preisrichter küren in jeder Rasse und jedem Farbenschlag einen eigenen Deutschen Meister. Die Tiere seien bereits seit Dienstag zur internen Begutachtung auf dem Messegelände. Für Besucher ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag geöffnet. Hunde müssen allerdings zu Hause bleiben, die sind in der Ausstellung nicht erlaubt.

Der sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, werde als Schirmherr zur Eröffnung erwartet. Der erste Rassekaninchenzuchtverein Deutschlands wurde 1880 in Chemnitz gegründet. Heute existieren in Sachsen rund 500 Zuchtvereine.

(dpa)