ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Das Erzgebirge bündelt seine Kräfte

Annaberg-Buchholz.. Das Erzgebirge bündelt seine wirtschaftlichen Kräfte. Dem bisherigen Regionalmanagement der Landkreise Annaberg, Freiberg und Mittleres Erzgebirge traten gestern zehn Städte als neue Mitglieder bei. Sie wollen gemeinsam die Region voranbringen.


"Das Erzgebirge hält zusammen und betreibt keine Kirchturmpolitik", sagte Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) nach der Vertragsunterzeichnung in Annaberg-Buchholz. Trotz nachteiliger Verkehrsanbindung sei das Erzgebirge "eine Region mit Potenzial". Jurk hatte mehrere Unternehmen in Schwarzenberg, Wolkenstein und Annaberg-Buchholz besucht. Im Kuka Werkzeugbau Schwarzenberg lobte der Minister den hohen Lehrlingsanteil. In dem Betrieb mit rund 725 Beschäftigten erlernen 70 junge Leute einen Beruf. Das Unternehmen steigerte nach eigenen Angaben seinen Umsatz von zwölf Millionen Euro 1995 auf 86,6 Millionen Euro im Jahr 2004.
Das Budget des Regionalmanagements beträgt laut Annabergs Landrat Jürgen Förster (parteilos), 250 000 Euro. Rund 200 000 Euro kommen aus dem Programm zur Förderung der regionalen Infrastruktur. Den Rest steuern die 13 Partner bei, die sich 41 Projekte vorgenommen haben. (dpa/mb)