ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Chemnitz feiert seinen alten Namen

Chemnitz. Chemnitz feiert vom 27. Mai bis 1. ddp/mb

Juni die 20. Wiederkehr der Rückkehr zum alten Stadtnamen. Diese einmalige Besonderheit unter größeren deutschen Städten sei ein Anlass zum Feiern, Denken und Nachdenken, ohne dass das Ereignis überhöht werden solle, sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) am Montag in Chemnitz. Die Rückbenennung von Karl-Marx-Stadt in Chemnitz sei kein Bruch gewesen, sondern stehe für die "Kontinuität der Erneuerung" in der Stadt. Bei der Umbenennung von Chemnitz in Karl-Marx-Stadt am 10. Mai 1953 habe der damalige DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl den Anbruch einer neuen Zeit, des Sozialismus, beschworen. Im Zuge der friedlichen Revolution sei im Herbst 1989 dann sehr schnell der Wunsch nach der Rückbenennung laut geworden. ddp/mb