ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Bundesrat soll Verzögerung bei Bahnstreckenausbau klären

Dresden. Mithilfe des Bundesrats will Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) die Hintergründe für Verzögerungen bei der Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz klären. Der Freistaat habe für die kommende Sitzung am 14. dpa/uf

März Fragen eingereicht, um zu erfahren, warum ein Planungsauftrag des Landes nicht von der Deutschen Bahn angenommen werde, teilte das Ministerium am Donnerstag in Dresden mit. Seitens der Bahn sei signalisiert worden, dass die Annahme an einer Einflussnahme der Bundesregierung scheitere. Ursprünglich sollte die Planungsvereinbarung bereits 2013 signiert werden.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bundesregierung die DB AG an der Annahme des Planungsauftrages hindert", erklärte Morlok. "Im Interesse unserer Bürger müssen wir den Grund für die eingetretenen Verzögerungen erfragen." Bereits 2003 hatten Deutschland und Polen die Elektrifizierung der Eisenbahnverbindung vereinbart.