ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Bäder im Freistaat hoffen auf neue Fördermittel

Leipzig.. Im Kampf gegen die steigenden Gas-, Strom- und Wasserpreise hoffen viele Bäder in Sachsen auf weitere Fördermittel. So sollen im „Riff“ in Bad Lausick noch bis Weihnachten rund 700 000 Euro investiert werden, 512 000 Euro davon sind Fördermittel.

Größtes Projekt sei die Aufbereitung des Rückspülwassers, wie das Unternehmen mitteilt. Außerdem werde künftig ein Teil der Abgase heruntergekühlt und damit Wärme bewahrt.
Auch das "Heide Spa" in Bad Düben will nach eigenen Angaben rund 500 000 Euro für Rauchgaswärmerückführung und Schlammwasseraufbereitung ausgeben und rechnet fest mit der Unterstützung des Landes.
Das sächsische Wirtschaftsministerium bestätigte, dass bei Investitionen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit durchaus Unterstützung möglich sei. Die vorhandenen Förderinstrumente ließen dies zu. Voraussetzung sei allerdings ein Antrag, der diese Wirtschaftlichkeitssteigerung anhand eines Kataloges von Prüfkriterien nachweise. (ddp/kr)