ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:09 Uhr

Polizeibericht
Badezimmer in Wilthen explodiert

Wilthen. Ermittler der Polizei vermuten, dass eine überhitzte Haarsprayflasche detoniert ist.

In einen Zweifamilienhaus in Wilthen ist am Sonnabend um die Mittagszeit ein Badezimmer explodiert. Das teilt René Krause vom Lage- und Führungszentrum der Polizeidirektion Görlitz mit. „Nach den vorläufigen und noch nicht abschließenden Ermittlungen ist in dem Raum aus noch nicht geklärter Ursache ein Wasserkocher in Brand geraten. Durch die Hitze explodierte eine in unmittelbarer Nähe stehende Flasche Haarspray“, schildert er. Die Detonation verursachte erheblichen Schaden am Haus, er wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt. Die beiden Bewohner, ein 83-jähriger Mann und dessen 80-jährige Frau, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

(kw)