Die Autobahn 14 in Richtung Dresden ist am Mittwoch nach einem Unfall mit drei beteiligten Lastwagen voll gesperrt worden. Zwischen den Anschlussstellen Nossen-Nord und Nossen-Ost war gegen Mittag ein Lastwagen auf ein Stauende aufgefahren, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug krachte in einen zweiten Lastwagen, der wiederum in einen Lkw vor ihm geschoben wurde. Durch den Aufprall flogen Fahrzeugteile durch die Luft und beschädigten ein Auto. Ein Mensch wurde schwer und ein weiterer leicht verletzt. Wie lange die Sperrung andauern sollte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der Verkehr wurde umgeleitet.
Weitere Nachrichten zu Einsätzen von Polizei und Feuerwehr gibt es auch unserer Blaulicht-Themenseite.