ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:53 Uhr

Filmnächte
Aufbau für Deutschlands größtes Sommerkino beginnt

Hunderttausende Besucher werden auch in diesem Jahr zu den Dresdner Filmnächten erwartet.
Hunderttausende Besucher werden auch in diesem Jahr zu den Dresdner Filmnächten erwartet. FOTO: Oliver Killig
Dresden. Für die Dresdner Filmnächte am Elbufer 2018 hat am Montag der Aufbau der Gastronomiemeile und Bürocontainer begonnen. Unterhalb des Finanzministeriums am Königsufer wurden Strom- und Bierleitungen sowie die Kühlzelle für Zapfanlagen und erste Bürocontainer angeliefert, auch die Bodenarbeiten für den Dachaufbau laufen, sagte eine Sprecherin der Organisatoren.

Ab dem 14. Juni sollen das Fundament für die Bühne errichtet und ab 18. Juni die Leinwand installiert werden. Zuletzt folgt am 21. Juni die Bühne, auf der sechs Tage später die US-Rocker Queens of the Stone Age das diesjährige Spektakel vor der weltberühmten barocken Altstadtkulisse eröffnen.

Die Filmnächte am Elbufer sind Deutschlands größte Sommerkino. Bis zum 26. August sind mehr als 70 Filmaufführungen und zahlreiche Konzerte und Partys geplant. Unter anderen werden Schauspieler Terence Hill („Mein Name ist Nobody“) zur Deutschland-Premiere seines Streifens „Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück“ sowie Carlos Santana, die Bands a-ha, Kraftclub und Scooter erwartet. Sänger Roland Kaiser hat bei seiner „Kaisermania“ allein vier Konzerte, die jeweils 12 000 Fans anziehen und schon seit Monaten ausverkauft sind.

(dpa)