| 02:41 Uhr

Asylbewerber im Dresdner Bahnhof angegriffen

Dresden. Sechs Männer haben in der Nacht zum Mittwoch einen Asylbewerber auf dem Dresdner Hauptbahnhof attackiert. Der 27-Jährige aus Libyen wurde nach Angaben der Bundespolizei von den stark betrunkenen Deutschen verfolgt und angegriffen. dpa/fh

Sie attackierten ihn mit Faustschlägen und Fußtritten, wie ein Sprecher der Behörde sagte. Beamte beendeten den Angriff, dem ein Vorfall außerhalb des Bahnhofs vorausgegangen sein soll.

Die mutmaßlichen Täter konnten bisher nicht vernommen werden. Ermittelt werde in alle Richtungen, ein fremdenfeindlicher Hintergrund werde nicht ausgeschlossen, hieß es bei der Dresdner Polizei.

Die Gruppe war schon am Vorabend in Bahnhofsnähe aufgefallen. Dort beendeten Beamte der Landes- und Bundespolizei eine Auseinandersetzung zwischen ihnen und einer Gruppe Migranten, der das spätere Opfer aber nicht angehörte. Die beiden Fälle werden gemeinsam bearbeitet, heißt es.