ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Aktion für Sicherheit von Schulanfängern gestartet

Radebeul.. Zum Schulbeginn ist gestern eine Verkehrssicherheitsaktion für Erstklässler gestartet worden. Landesverkehrswacht, ADAC Sachsen, der Landesverband des Verkehrsgewerbes und Polizei appellieren an Verkehrsteilnehmer, mit besonderer Rücksicht auf die Schulanfänger zu achten.


Die Mädchen und Jungen erhalten mit der Schuleinführung an diesem Samstag eine gelbe Mütze, damit sie besser erkannt werden.
Ab Montag werden Streifenwagen der Polizei und Busse der Mitgliedsunternehmen des Landesverbandes des Sächsischen Verkehrsgewerbes mit Aufklebern "Die Schule hat begonnen" versehen, wie das Innenministerium gestern in Dresden mitteilte. Sachsens Innenminister Albrecht Buttolo (CDU) appellierte an die Erwachsenen, den Kindern im Straßenverkehr ein Vorbild zu sein. Der Minister kündigte außerdem gezielte Verkehrskontrollen an.
Im vergangenen Jahr sind nach Ministeriumsangaben in Sachsen sieben Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr getötet worden. Im Jahr 2000 waren es noch 15 Kinder und 1995 starben 29 Kinder bei Verkehrsunfällen. Verletzt wurden 1995 rund 3000 Kinder, 2005 waren es rund 1340. Nach Angaben des Innenministeriums sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres drei Kinder im Straßenverkehr getötet und 588 verletzt worden. (dpa/ddp/kr)