ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:36 Uhr

8,5 Milliarden Euro für Tagebau-Sanierung

Leipzig. Die Sanierung früherer Braunkohle-Tagebaue im Osten Deutschlands hat bereits 8,5 Milliarden Euro verschlungen. Das teilte die LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbh bei einem „Seenland-Kongress“ auf der Leipziger Wassersportmesse „Beach & Boat 2010“ mit. dpa/jc

„Die Sanierungsarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss“, erklärte der Chef der Abteilung Liegenschaften Lausitz bei der LMBV, Bernd Krüger. Bis 2015 soll die Flutung abgeschlossen sein.

Insgesamt entstehen aus den riesigen Gruben 51 größere Seen mit 25 000 Hektar Wasserfläche – 31 in der Lausitz und 20 im Revier rund um Leipzig. Unternehmenssprecher Uwe Steinhuber geht davon aus, dass die Sanierung am Ende unter zehn Milliarden Euro kosten wird.