März das Land. Kultusminister Roland Wöller (CDU) stellte am Mittwoch Details der Regelung vor. "Wir wollen damit Familien mit Kindern weiter entlasten." Das Ministerium gibt in diesem Jahr 31,6 Millionen Euro für die Kostenübernahme aus, 2010 sind es 38 Millionen Euro. Derzeit sind 32 960 Kinder betroffen.In der Regel müssen die Eltern ab 1. August des Jahres, bevor das Kind in die Schule kommt, keine Beiträge mehr entrichten. 2009 fällt der Zeitpunkt auf den 1. März. Wer sein Kind vorzeitig einschulen lassen möchte, muss vom Tag der Antragstellung kein Geld mehr zahlen. Aber auch dann dauert die beitragsfreie Phase maximal zwölf Monate. Die Regelung gilt für eine neunstündige Betreuung bei freien und kommunalen Kita-Trägern sowie in der Kindertagespflege. Die Grünen machten dennoch auf Defizite aufmerksam. Es gebe regelmäßig Beschwerden von Erzieherinnen über schlechte Personalausstattung und fehlende Zeit, so die bildungspolitische Sprecherin der Grünen, Astrid Günther-Schmidt. Auch die Linken verlangten mehr Personal in den Kitas. dpa/das