ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Sachsen will sorbische Sprache und Kultur stärker fördern

Dresden. S orbisch für alle: Mit einem Maßnahmenplan will der Freistaat Sachsen der Sprache der sorbischen Minderheit im Land zu mehr Popularität verhelfen. Vor allem in deren Siedlungsgebiet, der Lausitz, sollen der Erwerb der Sprache und ihr Gebrauch im Alltag gefördert und darüber hinaus Kenntnisse über Sprache und Kultur der Sorben vermittelt werden, sagte Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) am Mittwoch in Dresden. dpa/roe

Damit erfülle die Regierung den im Koalitionsvertrag formulierten Auftrag, Sprache und Kultur der Sorben auf hohem Niveau weiterzuführen. "Wir wollen dem Sorbischen zu breiterer Anwendung verhelfen ."

Lausitz Seite 6