"Dabei geht es nicht um eine politische Bewertung, sondern um Information." Er bedauerte, dass andere Versuche, mit den "Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) in Dialog zu treten, bisher unbeachtet geblieben seien. Am Montag waren in Dresden rund 15 000 Pegida-Anhänger auf die Straße gegangen . Sachsen Seite 4